Modelle

Werbung – bei den verwendeten Links handelt es sich um Amazon Partnerlinks

Vergleich der OptiGrill Modelle / Kaufberatung
Immer wieder kam die Nachfrage, welches Modell des OptiGrills das Richtige für einen ist? Pauschal kann man das natürlich nicht sagen. Ich versuche mal die Besonderheiten und Vorteile der einzelnen Modelle zusammenzustellen:

Der OptiGrill Elite (GC 750D) – Das Premium-Modell

Seit September 2019 ist ein ganz neues Modell des OptiGrills erschienen: Der OptiGrill Elite. 
Neben dem futuristischen Design haben sich folgende Dinge geändert:

1. Display mit Grillassistent
Man wird nun Schritt für Schritt angeleitet. Außerdem wird nun der Gargrad und auch der Stand des Vorheizens mit einem Pfeil auf dem Display exakt angezeigt. Der Lichtindikator des “alten” OptiGrills war zwar schön, allerdings konnte man da beim Vorheizen nicht sehen wie lange es noch dauert und auch den genauen Gargrad konnte man sich nicht merken.

2. Countdown bis zur gewünschten Garstufe
Endlich zeigt der OptiGrill auch an, wann genau ihr gewünschter Gargrad erreicht ist. Man kann den gewünschten Gargrad festlegen und der OptiGrill Elite zeigt einem dann entsprechend die noch benötigte Zeit auf die Sekunde an. So kann man die Beilagen punktgenau zubereiten.

3. Grillboost für noch mehr Röstaromen
Diese Funktion ist für mich die interessanteste der Weiterentwicklungen. Tefal hat hier auf das Feedback seiner Kunden gehört und ermöglicht nun mit dem Grillboost, den man optional auswählen kann, ein tolles Branding auf dem Fleisch. Das hat mich wirklich überzeugt! Für mich der Grund um sich für den OptiGrill Elite statt den anderen Modellen zu entscheiden.

4. Zusätzliche Programme
Neben den 6 Standardprogrammen (Burger, Rotes Fleisch (Steak), Geflügel, Sandwich, Würste, Fisch) gibt es nun folgenden neue Programme (im Vergleich zum 702d/712d):BaconMeeresfrüchteKartoffelnPaprikaTomatenAuberginen5. Refill-Funktion (Nachlegefunktion)
Am Ende des Garprozesses gibt es die Möglichkeit der Nachlegefunktion, so kann man direkt weitergrillen und muss nicht wie beim “alten” OptiGrill wieder neu das Programm wählen und aufheizen. So kann man einfach mehrere Grillvorgänge hintereinander abwickeln.

6. Manueller Modus individuell einstellbar
Der manuelle Modus ist nun individuell einstellbar (sowohl Temperatur als auch Zeit).

Fragen:
Sind die Backschale und der Waffeleinsatz mit dem OptiGrill Elite kompatibel?

Die Backschale XA7228 nicht, da sich der hintere Bereich des OptiGrills verändert hat und die Backschale so auf dem Kunststoff aufsitzt. Die neue Backschale XA7258 passt hingegen. 
Der Waffeleinsatz ist kompatibel.


Der OptiGrill Standard (GC 702D)Einsteigermodell

Das ist das erste Modell, dass es vom OptiGrill gab. Er verfügt über 6 Automatikprogramme, eine Auftaufunktion und den manuellen Modus, der bei ca. 250 °C grillt. Ich nutzte ihn für ca. 2 Jahre und finde ihn für einen Haushalt bis 1-4 Personen gut ausreichend (ca. 600cm2 Grillfläche). Er verfügt auf jeden Fall über die Funktionen die den OptiGrill ausmachen und ist der meistverkaufte OptiGrill.

Der größte Vorteil im Vergleich zu den anderen OptiGrills ist der günstige Preis, der sich meist zwischen 90-100€ befindet. Siehe auf Amazon: 

https://amzn.to/2Q8TSWt

Zu erwähnen ist allerdings, dass es in einigen Fällen Probleme mit den Automatikprogrammen beim Standardmodell gibt. Der Fehler ist, dass der OptiGrill dann immer in den manuellen Modus springt. Man muss ihn dann zu Kundenservice schicken, welche ihn dann neu kalibrieren. Das ist schon ärgerlich. Daher rate ich eher mindestens zum 2. OptiGrill-Modell.

Hinweis: Zubehör ist für diese Modell leider nicht kompatibel. Weder die Backschale noch der Waffeleinsatz.


Der OptiGrill Plus (GC 712D)um Zubehör erweiterbar

Das “Plus”, was der OptiGrill plus liefert, ist der erweiterte manuelle Modus. Hier kann nun zwischen vier Temperaturstufen gewählt werden. Während der 702D nur eine Stufe mit ca. 250 °C besitzt, hat der OptiGrill plus folgende Stufen im manuellen Modus:

grün = 110 ° C zum warmhalten
gelb = 190 °C zum langsam garen/grillen
orange = 225 °C zum schonend grillen
rot = 270 °C zum scharf anbraten​

Für diesen Zusatz zahlt man ca. 30 € mehr. (aktuell 130 € bei Amazon): https://amzn.to/2Q7pzzc


Wenn man Glück hat bekommt man ihn auch mal für 99€ im Angebot!

Zusätzlich kann man den OptiGrill plus um die Backschale (Snacking&Baking Zubehör) und den Waffeleinsatz erweitern. Das schafft mehr Flexibilität als beim Standardmodell. Daher rate ich mindestens das Plus-Modell zu nehmen!


Der OptiGrill XL plus (GC 722D) – für Vielesser

Der OptiGrill plus XL hat 3 zusätzliche Automatikprogramme (Meeresfrüchte, Schwein und Bacon). Außerdem ist die Grillfläche um 33% größer (800 cm2). Auch hier sind im Manuellen Modus die 4 Temperaturstufen wählbar. Für Familien ab 4 Personen ist dieser OptiGrill auf jeden Fall sinnvoll.
Hier der Link dafür: https://amzn.to/2SjObEJ

Eine Erweiterung des OptiGrill XL um die Backschale ist nun über den Tefal Zubehörshop möglich. Einen Waffeleinsatz wird es für das XL Modell nicht geben. Der OptiGrill plus smart (GC 730D)


Der OptiGrill plus smart (GC 730D) – für Technikfreaks

Das ist die neuste Variante. Von den Funktion im Prinzip wie der OptiGrill plus. Aber zusätzlich kann man sich per Bluetooth mit dem Smartphone via App verbinden. Ich selber habe diesen OptiGrill smart seit einiger Zeit. Aber ich muss ehrlicherweise zugeben, dass ich ihn aus Faulheit nicht oft mit Bluetooth verbinde.

Den OptiGrill smart kann man ebenso um die Backschale (Snacking&Baking Zubehör) und den Waffeleinsatz erweitern.

Der Preis liegt so bei um die 150 € auf Amazon. Hier der Link: https://amzn.to/2Q2txHb


Verschiedene Packages:

Der OptiGrill plus Snacking&Baking (GC 7148)

Der ist im Prinzip genau wie der OptiGrill plus nur das man zusätzlich eine Backschale hat, in welcher man Snacks und Gebäck etc. zubereiten kann. Da kann man dann z.B. Pizza, Lasagne, Kuchen, Brötchen uvm. machen). Das macht den OptiGrill nochmal um einiges vielfältiger, was mich nun dazu bewogen hat, ihn zu kaufen.

Den OptiGrill S&B kann man ebenso um den Waffeleinsatz (https://amzn.to/2RftUTK) erweitern.

Der OptiGrill plus XL mit Backschale

Ebenso gibt es den OptiGrill plus XL in Kombination mit der Backschale. Dies bisher nur bei Metro exklusiv.

Der OptiGrill plus mit Waffeleinsatz (GC 716D)

Auch eine Kombination mit den Waffelplatten gibt es beim OptiGrill plus. Es handelt sich dabei um das GC710D Modell + Waffelzubehör XA7238


Fazit

Für Haushalte bis 3 Personen empfehle ich den OptiGrill in der Plusvariante (712d), falls für einen die Snacking & Baking Variante uninteressant ist. Für Haushalte ab 4 Personen empfehle ich den OptiGrill XL. Für mich ist aber der OptiGrill + Snacking & Baking der absolute Favorit, da er einem noch viel mehr Möglichkeiten bietet. Wer noch Zubehör nachkaufen will, sollte auf jeden Fall ein Plus-Modell nehmen. Nachdem nun der OptiGrill Elite erschienen ist tendiere ich stark zu diesem Grill, da mir der Grillboost besonders wichtig ist. Mal sehn ob der Elite nicht bald auch als XL Variante erscheint.

Hinweis: Alle verwendeten Verlinkungen sind Amazon-Partnerlinks. Dadurch bekomme ich von Amazon eine kleine Provision. Euch entsteht dadurch kein Nachteil!

Wie gefällt dir der Artikel?
Danke für die Bewertung!
%d Bloggern gefällt das: